Traumdeutung

So machen Sie mit Ihren eigenen Händen einen Traumfänger - Schritt für Schritt Anleitung

Pin
Send
Share
Send
Send


In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie aus Ihren eigenen Händen einen Traumfänger machen. Wahrscheinlich haben viele von Ihnen von der Existenz eines besonderen Talismans gehört, der über unsere Träume wacht. Dieser Charme, der Schamanen aus der Antike bekannt ist, ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt.

Was ist ein Traumfänger?

Es ist kein Geheimnis, dass Menschen im Schlaf sehr oft Astralreisen in andere Räume und Welten unternehmen, um mit ihren Bewohnern in Kontakt zu kommen. Oft ist die Seele eines schlafenden Menschen auf solchen Reisen mit dunklen Geistern konfrontiert, die versuchen, aus ihrer Energie Kapital zu schlagen. In solchen Fällen wacht die Person plötzlich in einem kalten Schweiß auf und erfährt intensive Angst und Unruhe.

Um einen schlafenden Menschen vor solchen Problemen zu schützen, gibt es einen besonderen Hüter der Träume. Er schützt zuverlässig vor Alpträumen und jenseitigen Wesenheiten, wacht am Eingang zur Welt der Träume und Bilder. Dank dieses Talismans sind nur gute und strahlende Träume und Gefühle anwesend.

Heute ist nicht genau bekannt, wer und wann er dieses Amulett erfunden hat. Aber seine Geschichte ist so alt, dass seine Wurzeln Jahrhunderte in die verschwundene Zivilisation der Atlanter zurückreichen. Seit jeher wird dieser Talisman in den magischen Praktiken der Indianer und der sibirischen Schamanen verwendet.

Der Traumfänger hat die Form eines Siebs - es ist ein rundes Skelett, um das die Fäden gespannt sind und verschiedene Muster bilden. Jedes Muster hat eine besondere Bedeutung. Es ist auch sehr wichtig, dass der Faden in der gesamten Webart nicht unterbrochen wird. Für die Herstellung des Amuletts werden nur Naturfäden verwendet.

Arten von Amulett

Je nach Bedeutung des Traumfängers gibt es zwei Arten dieses Amuletts.

  1. Die Indianer. Es wird verwendet, um dunkle Wesen, die in den bizarren Amulettmustern bei den ersten Sonnenstrahlen sterben, abzuschrecken. Leichte Geister steigen über Federn zu einem Menschen herab und bringen ihm angenehme Träume.
  2. Bei den sibirischen Schamanen. Es ist ein magisches Attribut schamanischer Praktiken und hat eine heilige Bedeutung. Jedes Parfüm, das nicht in Positiv und Negativ unterteilt ist, gelangt in das Netzwerk des Amuletts. Während einer Nachtruhe steigen sie entlang des Hauptfadens ab und bringen dem Schamanen verschiedene Bilder, oft sehr hart und alles andere als angenehm. Manchmal kämpft der Schamane im Traum gegen jenseitige Wesenheiten. Ein solches Amulett kann nur von Experten in schamanischen Praktiken verwendet werden. Es ist gefährlich für gewöhnliche Menschen, es zu benutzen.

Herstellung

Obwohl es einfach ist, einen Traumfänger in esoterischen Läden zu kaufen, ist es immer noch besser, ein Amulett mit eigenen Händen herzustellen. In diesem Fall erhält dieser Gegenstand magische Kraft, passt sich an seinen Besitzer an und erhält eine besondere Verbindung damit.

Normalerweise wird ein biegsamer Weidenzweig, der in Form eines Reifs gedreht ist, als Rahmen verwendet. Auf Wunsch können Sie auch eine Lünette aus Metall oder eine andere verwenden.

Eine wichtige Rolle im Amulett spielen Federn, die sich in den Geschlechtsmerkmalen unterscheiden. Für männliche Fänger werden Adlerfedern und für weibliche Fänger Eulenfedern verwendet. Federn können nur von lebenden Vögeln genommen werden, da das Löschen von Informationen über den Tod fast unmöglich ist.

Natürlich ist es sehr schwierig, solche Federn in unseren Streifen zu bekommen. Daher werden sie in der Regel durch Gänse und Hähne ersetzt, was jedoch die Wirksamkeit des Amuletts deutlich verringert.

Ihre Stimmung und Ihre Gedanken bei der Herstellung eines Amuletts sind ebenfalls sehr wichtig. Wenn Sie Probleme haben, Ärger und Ärger verspüren, ist es besser, diese Aktivität zu verschieben. Schließlich kann der Traumfänger alle negativen Emotionen und Bilder erfassen und aufnehmen.

Zeichnen Sie in Ihrer Arbeit nur positive und helle Bilder in Ihrer Fantasie. Denken Sie positiv, hören Sie angenehme Musik, singen Sie oder sprechen Sie Mantras aus. Je mehr positive Energie das Amulett aufnimmt, desto stärker und effizienter ist es.

Stufen Herstellung Amulett

Um selbst einen Traumfänger zu machen, müssen Sie in der folgenden Reihenfolge handeln:

  1. Zupfe einen dünnen Weidenzweig für den Rahmen. Auf Wunsch können Sie auch ein anderes haltbares und flexibles Material verwenden: Stahlbügel, Draht. Außerdem müssen Sie sich mit langlebigen Fäden, Perlen und Federn eindecken.
  2. Bilden Sie einen Weidenring. In komplexeren Versionen besteht das Amulett aus mehreren Kreisen, die mit den Basics verwoben sind.
  3. Fangen Sie an, den Rahmenfaden zu verdrehen. Dies muss im Uhrzeigersinn erfolgen, ohne Knoten zu hinterlassen oder den Faden zu unterbrechen. Befestigen Sie das Fadenende, indem Sie den Rahmen flechten.
  4. Nun kommen wir zum schwierigsten und verantwortungsvollsten Teil - dem Weben des Netzes. Wir müssen es weben, damit der Faden nicht unterbrochen wird. Spule für Spule den Faden nach und nach auftragen. Das Beste ist, dass die Gesamtzahl der Windungen ungerade ist.
  5. Beim Weben eines Gewebes an einer Schnur müssen die Perlen aufgereiht werden. Die größte und hellste Perle befindet sich in der Mitte des Amuletts.
  6. Während des Webens müssen Sie den Faden fester spannen, da er sonst in Zukunft durchhängt.
  7. Die Zellen im Netzwerk müssen identisch sein. Und in der Mitte des Netzes soll ein Loch hinterlassen werden - der Einstieg für gute Träume.
  8. Zum Einfädeln in die zentrale Perle eine dicke Nadel nehmen. Befestigen Sie danach das Netz und verzieren Sie das Amulett wie gewünscht mit Federn und anderen Attributen.

Bei der Herstellung des Amuletts kann es sich um eine Fantasie handeln. Verwenden Sie beispielsweise mehrere Rahmen, die mit einer Kette oder in Form einer Kugel verflochten sind.

Wo kann man einen Traumfänger aufhängen?

Wenn Sie möchten, dass Ihre Träume süß sind und keine Kräfte aus dem Jenseits Sie stören können, müssen Sie das Amulett richtig positionieren. In der Regel wird der Traumfänger am Kopf des Kopfes aufgehängt, damit er sich gut drehen kann.

Es kann sich auch in der Mitte des Raumes in der Nähe des Kronleuchters befinden, wo er die Möglichkeit hat, Kreise zu beschreiben und Geister in seinem Netz einzufangen.

Es stellt sich natürlich die Frage, ob ein Traumfänger von jenseitigen Wesenheiten befreit werden soll, die in seinem Netzwerk gefangen sind. Nach nordamerikanischer indianischer Überzeugung sterben alle bösen Geister bei den ersten Sonnenstrahlen. Daher bedarf es keiner besonderen magischen Reinigung.

Es wird jedoch empfohlen, das Amulett regelmäßig an der frischen Luft zu lüften. Im Sommer - bei sengendem Sonnenschein und im Winter - bei Schnee und Frost.

Dream Catcher schafft in Ihrem Zuhause einen besonderen und einzigartigen Komfort, der die Atmosphäre von Geheimnis und Magie erfüllt. Ein leichtes Schwanken der Federn hilft Ihnen, sich schnell zu entspannen und in das Land der süßen Träume zu gehen.

Am Ende des Themas empfehlen wir ein interessantes Video anzuschauen:

Pin
Send
Share
Send
Send